16. September 2021 19:30 Uhr - Großer Saal

Neue Horizonte: Eternity für alle!

ANDCOMPANY&CO. FEAT. ARBEITERINNENTHEATER

„Optimiere Dich!“ lautet die Losung. Wir schreiben das Jahr 1968. In einem Kombinat nicht weit von Berlin ist die Revolution ausgebrochen: die wissenschaftlich-technische Revolution (WTR).


In einer Raffinerie, die Berlin und das halbe Land mit Benzin versorgt, werden zum ersten Mal vollautomatisierte Rechenmaschinen miteinander vernetzt: „Kybernetik“ hieß das Zauberwort. Für eine kurze Zeit träumte der Sozialismus von Rückkopplungen, Störfaktoren und sich selbst regulierenden Systemen: „Einführung von EDV in soziale Beziehungen“ hat Heiner Müller es genannt. Heute wissen wir, was damit gemeint war: Als Netzwerktheorie hat die Kybernetik die Grundlage geschaffen für das Web 2.0. Doch ein Zauber liegt über diesem Cyberwald und verwandelt alle Beteiligten ineinander. Schon bald füllen digitale DoppelgängerInnen des ehemaligen Arbeitertheaters die Bühne und fordern ein Grundrecht auf Unsterblichkeit.

„…ich optimiere Dich, Du optimierst mich
Und wenn es nicht klappt spielen wir Theater
Und einer spielt den anderen und es klappt
Und morgen bricht der Kommunismus aus…“

Neue Horizonte: Eternity für alle! ist eine Produktion von andcompany&Co. in Koproduktion mit HAU Hebbel am Ufer (Berlin), Künstlerhaus Mousonturm Frankfurt am Main, FFT Düsseldorf, HELLERAU Europäisches Zentrum der Künste und Uckermärkische Bühnen Schwedt.

Die Produktion wird gefördert durch: Hauptstadtkulturfonds und die Berliner Senatsverwaltung für Kultur und Europa.

16. September 2021, 19:30 Uhr, Großer Saal, 13,85 € (SchülerInnen: 6,70 €)