15. Februar 2021

Bei Anruf ubs – Das literarische Telefon


Im Februar bieten wir für kulturinteressierte Menschen per Telefon ein individuelles Literaturprogramm an.


Viele Menschen vermissen neben vielen weiteren Dingen in der Corona-Krise schmerzlich die kulturellen Angebote der Theater. Auch die Uckermärkischen Bühnen Schwedt dürfen aufgrund der gesetzlichen Bestimmungen derzeit nicht öffnen. Um den Menschen in der Region und darüber hinaus trotzdem ein Stück Kultur im 30. Jubiläumsjahr der Uckermärkischen Bühnen bieten zu können, haben sich die SchauspielerInnen des Ensembles ein Programm einfallen lassen, dass jeder, der einen Telefonanschluss hat, von zuhause oder unterwegs in Anspruch nehmen kann: „Bei Anruf ubs – Das literarische Telefon“.

An drei Tagen in der Woche lesen die KünstlerInnen der Uckermärkischen Bühnen Schwedt interessierten AnruferInnen ausgesuchte Texte vor. Mittwochs wird dies in der Zeit von 10 bis 12 Uhr angeboten und donnerstags sowie freitags jeweils von 16 bis 18 Uhr. Die ZuhörerInnen buchen zuvor über die Theaterkasse einen festen Termin, an dem sie von den KünstlerInnen zurückgerufen werden. Zu hören gibt es Literatur und mehr, ganz exklusiv für jeden Anrufenden live am Telefon. Welcher Schauspieler oder welche Schauspielerin am Telefon zu hören sein wird, bleibt eine Überraschung. Die Telefongespräche dauern ca. 20 Minuten. Da nur eine begrenzte Zahl an Terminen zur Verfügung steht, lohnt sich ein frühzeitiges Buchen. „Bei Anruf ubs – Das literarische Telefon“ ist ein kostenloses Angebot der Uckermärkischen Bühnen Schwedt während des gesamten Februars.

„Wir haben uns bereits während der Zeit des ersten Lockdowns im vergangenen Jahr Programme für unser Publikum ausgedacht, die trotz Pandemie möglich sind. Dieses Mal haben wir ein Angebot, das sehr individuell ist und zumindest am Telefon einen ganz persönlichen Kontakt zu unseren SchauspielerInnen zulässt“, erklärt André Nicke, Intendant der Uckermärkischen Bühnen Schwedt.

Das Programm „Bei Anruf ubs – Das literarische Telefon“ ist ab sofort kostenlos über die Theaterkasse buchbar. Auch wenn diese für den persönlichen Kontakt weiterhin geschlossen bleiben muss, sind die Mitarbeiterinnen telefonisch (Tel.: 03332 538 111) sowie per E-Mail (kasse@theater-schwedt.de) jeweils montags bis freitags in der Zeit von 10 bis 18 Uhr erreichbar.