29. Dezember 2019 16:00 Uhr - Großer Saal

Jahresendkonzert – 100 Jahre „Die goldenen Zwanziger“

Brandenburgisches Staatsorchester Frankfurt

In diesem Programm zum Jahreswechsel singt sie die nie verblassenden Hits der Zwanziger Jahre, umwerfend, anrührend, mitreißend - damals wie heute. Das reicht von Léhar und Paul Abraham über Kurt Weill und die Songs von Marlene Dietrich bis zu Otto Reutter und Friedrich Holländer. WIE Katherine Mehrling das singt: Das muss man sich live anhören.

Die goldenen Zwanziger und dazu eine phänomenale – ja was? Sängerin? Schauspielerin? Oder einfach ein Multitalent?! Wie gut diese Frau ist, hat Wiiliam Ward Murta unterstrichen, als er sein Muscial „The Birds of Alfred Hitchcock“ Katherine Mehrling auf den Leib schrieb. Er verneigte sich damit vor einer Künstlerin, die zum Hochadel deutscher Musical-Darsteller zählt. Sie spielte und sang mit dunklem Timbre die so stake wie zerbrechliche Edith Piaf in „Piaf“. Sie war die mondäne Eva Peron in „Evita“ und in der „Dreigroschenoper“ als kesse, rotzige, eifersüchtige Gangsterbraut das Gegenteil davon. Sie glänzte in „My Fair Lady“, umgarnte das Publikum lasziv mit einem eigenen Programm in der Berliner Bar jeder Vernunft. Sie trat in Gastrollen im Fernsehen auf, arbeite als Synchronsprecherin, schreibt eigene Lieder im jazzigen Gewand, tritt mit Bigbands auf. Und fünfmal wurde sie vom Berliner Theaterpublikum als beliebteste Schauspielerin mit dem „Goldenen Vorhang“ ausgezeichnet.


29. Dezember 2019, 16:00 Uhr, Großer Saal, 24,90€
Anfrage an den Besucherservice 03332 538 111