Schauspiel

DNA

ein Jugenddrama von Dennis Kelly
«Irgendwie verarschen» wollten Marc, Jenny und ihre Freunde den Außenseiter Adam. Prügel und Demütigungen gehören da natürlich dazu, nicht allerdings, dass der sonderbare Mann im Wald in einen tiefen Schacht stürzt. Tote Menschen gehören nicht zum Lebensplan der Jugendlichen. Da ist der Einfallsreichtum von Phil gefragt. Eine falsche DNA-Spur wird gelegt. Die ganze Gruppe zieht mit, teilt das bedrückende Geheimnis. Was die gewaltbereite Gruppe nicht ahnt: Die Geschichte entwickelt sich anders als gedacht. Der DNA-Alptraum geht weiter…

MuT-Klub,
Theaterjugendclub der Uckermärkischen Bühnen Schwedt

Leitung und Inszenierung:
Claire Varga und Peter-Benjamin Eichhorn

mit Sabine Baumüller, Lucia Friedl, Natalie Große, Patricia Hübner, Ramona Jähnke, Jennifer Rauch, Jennifer Rohde, Nathalie Senechal, Roy Blacha, Michael Grötzsch, Marian Lieske, Rico Lissner

Premiere: 30. Mai 2012, Unterbühne

Abgespielt.