Schwedt.Oder: Faust


Nach einjähriger Pause wird es am Ostersamstag 2017 in Schwedt an der Oder wieder einen Faust geben. Er wird – nunmehr in der Inszenierung von Prof. Olaf Hilliger – die altbekannten Fragen stellen:

Was ist des Pudels Kern? Was kann die Welt mir wohl gewähren? Und schafft die Sudelköcherei wohl dreißig Jahre mir vom Leibe? Ist’s möglich, ist das Weib so schön? Wer war’s, der sie ins Verderben stürzte?

Dieser Faust wird schlanker und moderner geworden sein, ohne modernistisch zu sein. Er wird die alten, zeitlosen Fragen mit Blick auf eine verwirrende Gegenwart stellen, ohne die Antworten schon zu kennen. Er wird konzentriert sein, ohne das Wesentliche aus dem Blick zu verlieren. Er wird Theater im besten Sinne sein.

Am Ostersamstag wird es um das zentrale Ereignis Theater herum ein vielgestaltiges, sowohl kulinarisches als auch geistiges, anregendes wie auch entspannendes Rahmenprogramm geben – mit teuflischen wie göttlichen, österlichen wie walpurgischen Anklängen: Sie können verschiedene Ausstellungen an den ubs und in der Stadt entdecken, im Europäischen Hugenottenpark und der Innenstadt auf Ostereiersuche gehen, den Kirchturm besteigen, kleine und größere schauspielerische und musikalische Höhepunkte um den Faust erleben – in Theaterräumen, an historischen Orten und unter freiem Himmel – und Sie können sich natürlich am Büfett und im Kirchencafé stärken. Außerdem wartet ein reichhaltiges Führungsangebot mit unterschiedlichen thematischen Schwerpunkten auf Sie.


Zubuchbare Angebote:
1. Die „klassische“ Stadtführung durch die ehemalige Markgrafenresidenz Schwedt/Oder.
2. Die thematische Stadtführung zum „Stadtumbau nach 1989 – Rückbau statt Abriss“.
3. Sie können das jüdische Ritualbad auf dem Gelände der ehemaligen Schwedter Synagoge, die Mikwe, und den jüdischen Friedhof besichtigen.
4. Führung zur „Kunst im und am Bau der Uckermärkischen Bühnen Schwedt“, die zeitgleich mit dem Palast der Republik erbaut wurden.
5. Führung durch den Europäischen Hugenottenpark mit Henriette Hendel-Schütz (1772-1849), die ihre Schauspielkarriere am Schwedter Hoftheater begann.

Die Führungen beginnen jeweils im Anschluss an den ersten Teil des „Faust“. Da die Kapazität begrenzt ist, teilen Sie uns Ihre diesbezüglichen Wünsche bitte bereits bei der Kartenbuchung mit. Für die Teilnahme an einer der Führungen berechnen wir zusätzlich 5 € pro Person.

Buchung und Information:
Telefon: 03332 / 538 111, Fax: 03332 / 538 119, kasse@theater-schwedt.de

Reisearrangements:
Tourismusverein Nationalpark Unteres Odertal e.V.
Telefon: 03332 / 25 590, Fax: 03332 / 255 959,
touristinfo@unteres-odertal.de
http://www.unteres-odertal.de

Ticketpreise (exkl. Führungen):
68,00 / 58,00 / 53,00 € inkl. Büfett


 Weitere Informationen...
 Die vollständige Besetzung (24 Positionen) finden Sie hier...


Die Galerie Schwedt.Oder: Faust enthält 52 Bilder.
Klicken Sie auf eines der Bilder um auf die komplette Thumbnail-Übersicht zu wechseln!

Schwedt.Oder: Faust
Schwedt.Oder: Faust
Schwedt.Oder: Faust
Schwedt.Oder: Faust